Werkstatt

Seit 2011 bin ich in Glindow als Keramikerin selbständig. 

handarbeit

 

Verdreht wird französisches Hartporzellan.

Nach dem Drehprozess werden einige Stücke direkt weiter bearbeit, wortgeprägt und mit Motiven bedruckt, anschliessend wird auf eine gleichmäßige Trocknung geachtet, bevor die Stücke zum ersten Mal gebrannt werden.

Nach dem ersten Brand wird die Oberfläche aller Stücke einzeln und aufwendig glattgeschliffen, bevor sie weiter handbezeichnet und glasiert werden können.

Nach weiterer Trocknung werden die Gefäße bei 1260° gebrannt.

Im Anschluss folgt ein letztes Schleifen.